Blog contributions

Contribute to the Global Sourcing Blog

Send us your contributions (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.). We publish them in our blog

{jcomments on}Jeder Unternehmer steht früher oder später vor der Entscheidung bestimmte Aufgaben selbst zu erledigen, oder einem Externen zu übergeben. Manche Dienstleistungen werden ohne große Überlegung an externe Anbieter vergeben, wie z.B. die Steuererklärung, die Gehaltsabrechnung, der Webauftritt oder die Pressearbeit. Diese Arbeiten können sehr leicht herausgegeben werden, da sie im Verständnis aller Beteiligten klar umrissen sind. Die Kosten und Kostenstrukturen sind klar und übersichtlich, z.B. 2.500 Eur für eine neue Website, 75 Eur monatlich für den Steuerberater.

Betrachtet man nun komplexere Aufgaben, wie z.B. in der IT, wird es schon schwieriger. Die Auslagerung der Software-Entwicklung oder des IT-Betriebs ist deshalb so schwierig, weil zwar die Vermutung besteht, dass eine Auslagerung billiger wäre, aber den Nachweis zu führen wäre sehr aufwendig. An dieser Stelle steigt ein gewinnorientierte Unternehmer in den meisten Fällen aus, da alleine die Analyse der Einsparungsmöglichkeiten Geld kosten würde. Und getreu dem Motto „never change a running system“ bleibt alles beim Alten. Dieses Verhalten ist sicherlich nachvollziehbar und verständlich, aber in Zeiten der Globalisierung wirtschaftlich nicht sinnvoll.

Alles wird globaler - die Kunden, die Anforderungen, der Wettbewerb, und nur die Kosten bleiben national?

Die Auslagerung von Aufgaben ist schon seit Beginn der Arbeitsteilung Realität. Unternehmen müssen die Globalisierung von Kosten rechtzeitig steuern, um so wettbewerbsfähig zu bleiben. Für die Auslagerung der IT spricht eine signifikante Kosteneinsparung und Zugang zur in Deutschland schon schwer zugänglichen Ressourcen. Die Unsicherheit die mit solchen Projekten verbunden ist kann vor allem durch die Erfahrung in Projekten reduziert werden. Unternehmer sollten frühzeitig üben, um im Ernstfall bereit zu sein.

Wie in allen anderen Bereichen auch, gibt es Werkzeuge, die die Umsetzung von Auslagerungsprojekten unterstützen. Diese Werkzeuge müssen verfügbar sein und natürlich auch eingesetzt werden. Im Bereich der IT finden die Situation vor, dass die großen Konzerne seit mehreren Jahren aktiv Outsourcing Strategien verfolgen und somit die richtigen und erprobten Werkzeuge verfügbar sind.

Der Einsatz von Werkzeugen erlaubt die Vorteile der Auslagerung zu nutzen, und die damit verbundenen Projekt- und Kostenrisiken zu minimieren.

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand