18.09.2013 München

Die pliXos GmbH baut die Technologie für das Management des gesamt Sourcing Life Cycles weiter aus. Dazu wurde vor Kurzem mit dem „(Out-)Sourcing Relationship Tracker - ORT“ ein kooperatives Forschungsprojekt mit der Universität Bamberg ins Leben gerufen. Die ersten Schritte hin zu einem einfach anwendbaren Produkt, das die fortlaufende Steuerung und Kontrolle der Beziehungsqualität in Sourcing-Arrangements vereinfachen und verbessern soll, sind bereits getan. Dies soll durch eine weitgehend automatisierte Erfassung und Auswertung von Daten aus verschiedenen – in der Regel schon vorhandenen - Quellen erfolgen.
pliXos-ORT

Was ist das Ziel?

Im Rahmen des Projektes soll ein wissenschaftlich fundiertes, multi-dimensionales Instrument zur Messung der Beziehungsqualität entstehen. Dabei soll ein Großteil der manuellen Datenerhebung durch automatisierte und einfach nachvollziehbare Verfahren ersetzt werden, um sowohl die Objektivität der Ergebnisse zu erhöhen als auch den Aufwand für die Nutzer zu reduzieren. Durch die wissenschaftliche Analyse der möglichen Wege zur automatischen Erfassung subjektiver Einschätzungen der Qualität einer Sourcing-Beziehungen werden die Grundlagen für die praktische Umsetzung dieser Erkenntnisse in die am Markt eingeführte pliXos Global Sourcing Platform geschaffen.

Was ist neu?

Insbesondere zwei Aspekte unterscheiden sich grundlegend von bestehenden Lösungen:

  • Der Fokus liegt nicht auf den leicht messbaren, eher technisch orientierten Erfolgsindikatoren wie z.B. Servicequalität, sondern den tatsächlichen Eigenschaften einer hohen Beziehungsqualität. Diese sind Vertrauen, gemeinsamem Verständnis und Kommunikationsqualität sowie deren Einflussfaktoren, wie insbesondere Wissenstransfermechanismen. Dadurch soll das bekannte Problem des „Alles steht auf Grün und doch sind wir unzufrieden“ gelöst werden.

  • Minimierung von lästigen und zeitintensiven Umfragen (User Polls): Bisher mussten Indikatoren zur Messung der subjektiven Sourcingqualität in der Regel durch Online- oder Offline-Befragungen unter den betroffenen Mitarbeitern auf Kunden- und Dienstleisterseite erhoben werden. Dies soll sich mit dem „(Out-)Sourcing Relationship Tracker“ ändern. Diverse Systeme erlauben es, die Qualität einer Kooperation zu analysieren ohne nennenswert in das Tagesgeschäft einzugreifen und die betroffenen Mitarbeitern zu stören. Ein ausgewählter Mix aus verschiedenen Analyse-Tools soll am Ende alle relevanten Aspekte der Beziehungsqualität umfassend und effizient beleuchten.

Stand des Forschungsprojektes

Mit aktuellem Stand wurden die Ziele und Arbeitspakete für den weiteren Verlauf dieses Vorhabens detailliert definiert und ausformuliert. Darüber hinaus konnte auf Basis langjähriger universitärer Outsourcing-Forschung ein umfassendes Bild potenzieller Dimensionen und Indikatoren der Beziehungsqualität und ihrer Einflussfaktoren gezeichnet werden. Zudem wurden bisherige Industrie-Ansätze daraufhin untersucht, inwieweit die subjektive Beziehungsqualität berücksichtigt wird. Als Ergebnis hat sich gezeigt, dass bisherige Tools eher auf Performance-Indikatoren als auf die Ursachen vieler Probleme – nämlich die Einflussfaktoren und Eigenschaften der Beziehungsqualität – fokussieren. Die nächsten Arbeitspakete sehen vor, die erfassten Indikatoren weiter zu analysieren und zu strukturieren. Darauf aufbauend werden konkrete Messinstrumente entwickelt, die dann mit ausgewählten Pilotkunden getestet werden.

Für die weitere Entwicklung werden die erzielten Teilergebnisse zeitnah in der Praxis erprobt, um durch die Rückkopplung weiter wichtige Impulse in das Forschungsprojekt einzubringen. Der Industrie sollen aber auch die Ergebnisse zeitnah zur Verfügung gestellt werden, um aktive an der Verbesserung der Qualität der Sourcing-Beziehungen arbeiten zu können.

Haben Sie Fragen? Interessieren Sie sich als Partner oder Pilotkunde an diesem Projekt zu mit zu gestalten? Bitte melden Sie sich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Über pliXos GmbH

pliXos versteht sich als Anbieter von Lösungen zur Optimierung von global verteilten SW-Dienstleistungen. Durch den Einsatz der Lösungen können signifikante Kosten- und Zeitvorteile bei der Umsetzung entsprechender Projekte realisiert werden basierend auf Best-Practises Prozessen. Angebote der pliXos sind die „Tool-unterstützte“ Bewertung und Analyse von Global Sourcing Vorhaben, die optimierte Steuerung entsprechender Projekte, Beratung und auch die Übernahme der Gesamtverantwortung in einzelnen Projekten.

Kontakt

pliXos GmbH
Nóra Regõs
Press Relations
Münchner Technologiezentrum (MTZ)
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
Tel.: +49 89 44234771
Fax: +49 89 381511379
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.plixos.com

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten verwendet unsere Website Cookies, Google Analytics sowie andere Technologien.

Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Learn more

I understand