Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Jörg Stimmer und Hartmut Jaeger

Digitale Geschäftsmodelle gehören zu den am meisten diskutierten Themen. Strategieberater, insbesondere wenn sie einen IT Hintergrund haben, sehen darin enormes Potenzial – für Ihre Kunden wie auch sich selbst.

Als wir pliXos starteten war die Schaffung einer Lösung für höchste Transparenz bei der Softwareentwicklung unser wesentliches Ziel, insbesondere beim Einsatz verteilter Teams. Dazu wurde ein automatisiertes Kennzahlencockpit (KPI Cockpit) entwickelt und als Software as a Service Anwendung Outsourcing Director bereitgestellt.

Dank der Unterstützung innovativer Kunden konnten wir dieses Angebot um SaaS Lösungen zur Bearbeitung einer Sourcing Strategie, der Simulation wirtschaftlicher Aspekte (Business Case), der Auswahl von Dienstleistern etc. erweitern. Ergänzende staatliche Forschungsförderung erlaubte uns einen neutralen Integrationsbus und einen kostenfreien B2B Marktplatz für Software-Projekte aufzubauen.

Untersucht man erfolgreiche Strategien im Bereich B2C und deren Bedeutung am Markt so kann man einige Ähnlichkeiten zu unserer Werkzeugkette erkennen. Ein sehr motivierendes Beispiel ist die Rolle von Kundenbewertungen zu Hotels in Reiseportalen und unsere wissenschaftlich fundierte Bewertung von Dienstleistern (Provider Rating) als Teil des B2B Marktplatzes.

Wir sind der festen Überzeugung das die beschriebenen SaaS Werkzeuge das Potenzial für eine nachhaltige Veränderungen des Marktes für IT Sourcing Beratung haben. Dies betrifft Anwenderunternehmen wie auch entsprechende Berater. Denn neben der Transparenz, die durch die Digitalisierung des Sourcing-Prozesses geschaffen wird, können diese Prozesse auch wesentlich effizienter gestaltet werden. Sowohl Kunden wie auch Anbieter von IT-Dienstleistungen profitieren dabei von kürzeren Projektlaufzeiten und schnellerer Reaktion auf Marktveränderungen.

Es motiviert sehr zu sehen, wie aus den anfangs entwickelten online Angeboten dank der Erweiterung mit Hilfe von Kunden und auch staatlicher Förderung eine umfassende Kette an Cloud basierten Werkzeugen entstand die ein umfassendes digitales Geschäftsmodell in der IT Sourcing Beratung als auch der Steuerung von Dienstleistern bilden.

Mit Hilfe eines geeigneten Partners kann diese Werkzeugkette sogar zu einer allgemeinen Dienstleistersteuerung (Supplier Management) erweitert werden.

Erweiterung pliXos um Dienstleistersteuerung

Wir freuen uns über die kommenden Chancen und erwarten, baldige Neuigkeiten berichten zu können …

Die gerade beschriebenen Beobachtungen bestärken die Aussagen von Hartmut Jaeger in seinem Artikel „Automated Advisory: Contradiction or Trend?”:

The out sourcing market gets mature and more agile. Reports from organizations monitoring this market identify a number of factors influencing this market. We see smaller deal-sizes, shorter deal-duration and a trend to renegotiate contracts more frequently. There is a broader provider community and an increasing interest of small- and medium-sized companies to look into sourcing in a more professional way. Also the irresistible rise of cloud-based offerings changes the sourcing market drastically. Sourcing advisory will have to adapt to these changing market conditions and find new ways to add value to activities during the sourcing life cycle. Much of the knowledge that used to be the IP of sourcing advisories has become more and more a commodity. Social media and special interest groups disseminate the latest thinking on sourcing for free. In many blogs, users can discuss the questions they have with a broader group of experts. Standardized descriptions of the outsourcing process, best practice outsourcing contract structures, or templates for any step in the outsourcing life cycle can be easily obtained in a book store or on the web. Especially for operational tasks in the sourcing process, the value an advisor can add to the play is limited. We also see that support from a specialized advisory is requested on a completely different level. The first level clients can enter into the souring market are B2B-market places (e.g. pliXos for application and application development). Market places will structure the offering and allow a broader provider community to place their offerings in a comparable way. The ultimate market place will look like a Deutsche Börse Cloud Exchange, which offers a trading platform for standardized cloud infrastructure. The whole contracting and settlement process is embedded in this platform—no RFI/RFP etc. needed.

Underneath these market places the client can access a set of tools for each phase of the sourcing life cycle. These tools will help to build the business case, select and contract with the provider, and monitor performance of the delivery. Only if the client feels that further support is needed, a click will connect to a specialized sourcing advisory.

Even if a client wants to start the process with the help of a sourcing advisory, these will be measured by the effectiveness of their support. Advisories will need tools to create this effectiveness and stay competitive.

This leads to the first implementations of an automated advisory framework. Automating certain steps in the outsourcing life cycle is not a contradiction to the advisory role. It’s the answer to smaller, more frequent transactions and developments in the cloud market. Clients will require a more continuous and flexible support for tasks they cannot resolve with tools and knowledge available on the web.

We see these changes leading to advisory services as defined in the Sourcing Advisors as a Service (SAaaS®) framework. SAaaS® combines market places, advisory tools and expert knowledge to support and complement sourcing teams. The teams need to handle more transactions in a higher frequency, and they need to establish a governance model to manage a growing sourcing portfolio. Therefore automated advisory is the right direction for these organizations to remain on top of the changing sourcing world.

Der persönliche Kontakt mit Ihnen ist uns wichtig. Treten Sie in Kontakt mit uns und nutzen Sie einfach das Kontaktformular für Ihr Anliegen.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.









Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten verwendet unsere Website Cookies, Google Analytics sowie andere Technologien.

Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Learn more

I understand