Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Während mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets, inzwischen eine zentrale Rolle im alltäglichen privaten Leben spielen, durchdringen sie auch mehr und mehr die Arbeitswelt. Auch wenn die Auswirkungen mobiler Geräte im B2B-Bereich im Moment noch nicht so groß wie im B2C-Bereich sind, so werden sie es in der Zukunft sicherlich sein.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

„Der erste Eindruck ist der letzte Eindruck” oder auch „Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck“. Diese Redewendungen sind weltweit geläufig.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

In einer Email wurde mir kürzlich einen Veranstaltung für einen „Digital Think Tank“ mit einem Zitat von Angela Merkel angepriesen: Deutschland wird getrieben von der Digitalisierung und steht an der Schwelle zu einer technischen Revolution. "In diesen Phasen werden die Karten völlig neu gemischt." Dem stimme ich gerne zu. Ein aus meiner Sicht wichtiger Aspekt bei der Umsetzung einer digitalen Geschäftsstrategie:

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
  • Nutzen Sie IT Dienstleistungen?
  • Werden Sie regelmäßig von IT Dienstleistern kontaktiert und um Projekte gebeten?
  • Sind diese Anfragen oft in einer Form und Weise die Professionalität vermissen lässt?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

In Ihrer jüngst veröffentlichten Studie "Bayern 2025 – Alte Stärke, neuer Mut" (www.mckinsey.de) zeichnet McKinsey & Company ein durchaus kritisches Bild für Bayerns wirtschaftliche Zukunft und rät zum dringenden Handeln. Dies regte zu einiger Diskussion an und veranlasste Horst Seehofer zur Aussage "Die Lage Bayerns ist super-super" (www.br.de).

So schreibt McKinsey beispielsweise „Der Druck auf Bayern wächst, weil das Land der Studie zufolge gleich auf mehrere globale Strukturbrüche und Trends reagieren muss: Die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung lasse neue Berufsfelder, Arbeitsformen und Produktionsmöglichkeiten entstehen“ und rät unter anderem „Die lokale Gründerszene könnte stärker gefördert werden z.B. durch verbesserten Zugang zu Venture Capital, die Bereitstellung von günstigen Büroflächen und die engere Verknüpfung technologischer Start-ups über Mentoren und Fördernetzwerke mit in Bayern ansässigen Unternehmen.“