29. April 2010

Erstes Anwendungsbeispiel der DIN-Spezifikation 1041 für Outsourcing technologieorientierter Dienstleistungen

Die pliXos GmbH, Gremiumsmitglied der kürzlich veröffentlichten DIN SPEC 1041 (Outsourcing technologieorientierter wissensintensiver Dienstleistungen), stellt mit dem Outsourcing Advisor die erste Anwendung vor, die den Anforderungen der DIN SPEC 1041 entspricht.

 

München – 29.04.2010. Als erstes Anwendungsbeispiel der DIN SPEC 1041 hat die pliXos GmbH heute das Outsourcing Advisor präsentiert. Die DIN Spezifikation wurde letzte Woche von dem DIN Deutsches Institut für Normung e.V. veröffentlicht. Die Spezifikation zeigt kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) ein mögliches Standardvorgehen beim Outsourcing von IT- und wissensintensiven Geschäftsprozessen auf. Analog zu den Anforderungen an die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der DIN SPEC liefert das Outsourcing Advisor, ein Online-Werkzeug der pliXos GmbH, einfach und schnell zuverlässige Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Outsourcing Projekte.

Global Sourcing Assessment erfüllt Anforderungen der DIN SPEC 1041Im Maschinenbau und der Elektrotechnik gehören DIN Normen zum täglichen Handwerkszeug. In vielen anderen Industrien findet eine Standardisierung allerdings nur selten statt. Speziell für die Erbringung oder den Bezug von Dienstleistungen sind kaum standardisierte Prozesse festgehalten. Das erschwert vor allem bisher unerfahrenen Unternehmen die Nutzung von externer Leistungserbringung. Viele mittelständische Unternehmen nutzen in Teilbereichen bereits die Auslagerung und somit den Bezug von Dienstleistungen (z.B. Steuer, Lohnbuchhaltung). Die Ausweitung dieses Modells auf andere Bereiche (z.B. Software-Entwicklung) soll durch vorgegebene Standards in der DIN SPEC 1041 auch den KMUs ermöglicht werden.

Die zentrale Motivation für ein Unternehmen Dienste auszulagern ist die Wirtschaftlichkeit einer Auslagerung, d.h. bei konstanter oder gar besserer Qualität Dienstleistungen zu geringeren Kosten zu beziehen. Dabei gilt zu beachten, dass die Auslagerung von unternehmenszentralen Dienstleistungen (z.B. Ingenieursdienstleistungen für ein Maschinenbauunternehmen) für ein Unternehmen meist weniger sinnvoll sind als die Auslagerung des IT-Betriebes. Denn unternehmenszentrale Prozesse sind die Basis der Wertschöpfung und der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Für die Vorüberlegungen möglicher Outsourcing Projekte empfiehlt sich eine Unterscheidung nach kritischen (IT ist z.B. für viele Unternehmen kritisch) und unternehmenszentralen Anwendungen (der Betrieb eines e-mail Servers ist z.B. kritisch aber nicht zentral für ein Unternehmen).

Das Online-Werkzeug der pliXos GmbH unterstützt Unternehmen, für eine Auslagerung geeignete Anwendungen (z.B. Programmierung Intranet) zu identifizieren und die Wirtschaftlichkeit zu analysieren. Die Berechnung folgt den Anforderungen an Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, die in der DIN SPEC 1041 formuliert wurden. Vorteile für die Kunden des Online-Werkzeuges sind eine kostengünstige und verifizierte Umsetzung der DIN SPEC 1041.

Weitere Information zum Global Sourcing Assessment unter http://www.plixos.com/dinspec. Mehr Informationen zur DIN SPEC 1041 befinden sich unter http://www.dinspec1041.de.

Über die pliXos GmbH:

pliXos bietet Lösungen zur Optimierung von global erbrachten Software-Dienstleistungen. Kernangebot ist die Global Sourcing Platform zur Abwicklung und Steuerung von Global Sourcing Projekten, welche als Software-as-a-Service zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaus bietet pliXos kundenspezifische Beratung und weitere Dienstleistungen. Die methodische und praktische Kompetenz der pliXos basiert auf langjähriger Erfahrung aus der Steuerung von Global Sourcing Projekten, sowohl aus der Perspektive von Kunden als auch Dienstleistern.

Kontakt

pliXos GmbH
Dr. Robert Martignoni
Director Business Development & Research
Münchner Technologiezentrum (MTZ)
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
Tel.: 089 / 89056957
Fax: 089 / 381511379
Robert.Martignoni(at)plixos.com
http://www.plixos.com
PDF  Document Download der Pressemitteilung vom 29.04.2010
RTF  Document Download der Pressemitteilung vom 29.04.2010
PNG  Document Bildmaterial

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten verwendet unsere Website Cookies, Google Analytics sowie andere Technologien.

Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Learn more

I understand